Kreditkarten für die USA
Angebote & Tipps
Jahresumsatz im Euroland:
Nur Zahl z.B. 20000
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Nur Zahl z.B. 20000
Kartengesellschaft:
Ansehen / Status:
Zahlungsart:
Über 70 verschiedene
Kreditkarten im Sortiment

Aktuelle Sonderangebote
und Online-Konditionen

Über 10 Jahre Erfahrung
im Kreditkarten-Geschäft



Unsere
Partner:
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 18.11.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net
Übersicht unserer Kreditkartenanbieter

 

Kreditkarten für die USA von AMEX, Master oder VISA

Bei Reisen in die USA ist eine Kreditkarte unerlässlich. Bereits kleinere Beträge ab etwa 20 US-Dollar werden hier aufgrund der hohen Fälschungsrate der Dollarnoten vielfach nicht mehr bar, sondern über Kreditkarten beglichen. Ohne eine solche Karte gilt man schnell als nicht kreditwürdig.

Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für die Kreditkarte

Eine Kreditkarte in den USA hat vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Sie wird beispielsweise bei der Buchung eines Mietwagens benötigt, um nicht nur den Mietbetrag, sondern auch die Kaution entrichten zu können. Auch beim Einchecken im Hotel, bei der Bezahlung einer Restaurantrechnung oder bei der Buchung von Flügen kommt man vielfach um eine Kreditkarte nicht umhin. Auch beim Geld abheben USA ist eine Kreditkarte von Vorteil, denn die Maestro-Karte wird vor Ort nur von wenigen Automaten akzeptiert. Zudem muss beachtet werden, dass eine Kreditkarte in den USA nicht nur als Zahlungsmittel gilt, sondern auch als Bonitätsnachweis genutzt wird. Schließlich erhält man die Kreditkarte für die USA nur dann, wenn man über die entsprechende Kreditwürdigkeit sowie ein festes Einkommen verfügt.

Welche Kreditkarte für die USA geeignet ist

In den USA ist der Einsatz verschiedener Kreditkarten möglich. Am häufigsten werden sowohl die MasterCard USA wie auch die VISA Kreditkarte genutzt, denn sie werden in Geschäften sowie in Hotels, an Geldautomaten und an Mietwagenstationen nahezu überall akzeptiert. Die Kreditkarte American Express kann ebenfalls eingesetzt werden, allerdings ist sie nicht überall gern gesehen, da die Kreditkartengebühren vergleichsweise hoch sind. Alternativ zur klassischen Kreditkarte ist es auch möglich, eine Prepaid Karte zu nutzen und diese mit auf Reisen zu nehmen. Karteninhaber sollten bei der Prepaid Kreditkarte USA jedoch immer darauf achten, ausreichend Geld auf ihr Kreditkartenkonto geladen zu haben. Schließlich ist der Einsatz der Karte nur mit entsprechendem Guthaben möglich.

Auf die Gebühren achten

In jedem Fall sollten Karteninhaber bei der Bestellung ihrer Kreditkarte für die USA darauf achten, wie viele Gebühren für den Einsatz der Karte sowie der Prepaid USA fällig werden. Je nach Kreditkartengesellschaft und Kartenangebot können hier bis zu vier Prozent der Einkaufssumme als Auslandsentgelt berechnet werden. Auch für das Geld abheben wird in den USA ein Entgelt fällig, das bis zu 10 Euro pro Abhebung betragen kann. Es lohnt sich daher, vor der Kartenbestellung Kreditkarten zu vergleichen, um Kosten und Gebühren gegenüber zu stellen. Zudem finden sich in einem solchen Vergleich nicht selten kostenfreie Angebote, bei denen Bargeldverfügungen sogar rund um den Globus kostenfrei möglich sind.

Sie befinden sich hier: Kreditkarten für die USA - Angebote & Tipps   (C33095)
Copyright © 2000 - 2017 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Finanzmarkt.de | 18.11.2017 | CFo: No|KREDITKARTEN_RECHNER  ( 0.620)